Die zweite Vorsitzende des Vereins Zweitzeugen gibt Workshops an Schulen, um die Geschichten der Überlebenden kindgerecht aufzuarbeiten. - © Jessica Eberle
Die zweite Vorsitzende des Vereins Zweitzeugen gibt Workshops an Schulen, um die Geschichten der Überlebenden kindgerecht aufzuarbeiten. | © Jessica Eberle

NW Plus Logo Bünde Warum diese Bünderin Kindern Bilder von Holocaust-Überlebenden zeigt

Der Bünder Verein "Zweitzeugen" erzählt die Schicksale weiter und will so das Vergessen vermeiden. Für ihr Engagement könnten sie nun einen besonderen Preis gewinnen.

Jessica Eberle

Bünde. Alles beginnt mit einem Studienprojekt: Zwei Freundinnen von Katharina Müller-Spirawski studieren Design. Für ein Projekt an der Uni fotografieren sie mehrere Holocaust-Überlebende und erzählen auf einer Ausstellung ihre Geschichten. "Das hätte es schon gewesen sein können", sagt die Bünderin. Aber das sei ihnen zu schade gewesen. Stattdessen überlegen sie, wie sie die Verbrechen der Nazis weiter an junge Menschen herantragen können, damit diese nicht in Vergessenheit geraten. Der Verein "Zweitzeugen" entsteht mit neuem, didaktischen Konzept. Katharina Müller-Spirawski ist die zweite Vorsitzende.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!