Die Polizeikräfte besprechen den Einsatz vorm Rewe-Markt. - © Niklas Krämer
Die Polizeikräfte besprechen den Einsatz vorm Rewe-Markt. | © Niklas Krämer
NW Plus Logo Bünde

Update: Rewe-Supermarkt kann nach Drohanruf wieder normal öffnen

Aufgrund eines anonymen Drohanrufs musste das Geschäft evakuiert und zeitweise geschlossen werden. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Niklas Krämer

Bünde. Stundenlang war der Rewe-Markt an der Brunnenallee wegen eines anonymen Drohanrufes gesperrt. Gegen 19 Uhr gab die Polizei offiziell Entwarnung: "Die Durchsuchungen aller Markträume verliefen negativ." Mittlerweile könnten auch wieder Kunden in das Geschäft, so die Polizei. Alles begann gegen 13.30 Uhr, als der Marktleiter den besagten Anruf erhielt. Kurze Zeit später schon war der Parkplatz mit rot-weißem Polizei-Flatterband abgesperrt. Auch die Straßen drumherum sperrte die Polizei ab. "Der Anrufer drohte damit, den Markt und die Kunden zu schädigen", sagte Polizei-Sprecher Uwe Maser...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!