Der Zwiebelmarkt ist das größte Stadtfest in Bünde und lockt tausende von Besuchern an. - © Gerald Dunkel
Der Zwiebelmarkt ist das größte Stadtfest in Bünde und lockt tausende von Besuchern an. | © Gerald Dunkel

NW Plus Logo Bünde Bürgermeisterin Rutenkröger zu Vorwürfen um die Absage des Zwiebelmarkts

Unterdessen planen Städte in der Umgebung ihre nächsten Großveranstaltungen – coronakonform.

Gerald Dunkel

Bünde. "Warum funktioniert in anderen Städten, was in Bünde nicht funktioniert?", "Was ist in Bünde anders als in anderen Städten?" Es sind Fragen wie diese, die derzeit vermehrt von Bürgern gestellt werden - in den Sozialen Medien, aber auch im Lesertelefon der NW-Redaktion. Hintergrund ist die Entscheidung der Stadtverwaltung, auch in diesem Jahr keinen Zwiebelmarkt stattfinden zu lassen, obwohl doch in anderen Städten vergleichbare Veranstaltungen - coronakonform - stattfinden würden oder stattgefunden haben; wie zum Beispiel die "Hoeker-Fest-Häppchen" in Herford. Am vergangenen Wochenende äußerte sich auch der FDP-Stadtverband dazu und kritisierte die Entscheidung.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!