Die Wilhelmshöhe in Bünde ist die nach eigenen Angaben älteste Diskothek Deutschlands. - © Florian Weyand
Die Wilhelmshöhe in Bünde ist die nach eigenen Angaben älteste Diskothek Deutschlands. | © Florian Weyand

NW Plus Logo Bünde Clubs dürfen öffnen: Was plant die Wilhelmshöhe?

Diskotheken und Clubs dürfen wieder öffnen. Schon ab Freitag kann unter gewissen Voraussetzungen getanzt werden. Pläne gibt es auch für die Bünder Wilhelmshöhe.

Florian Weyand

Bünde. Diese Nachricht wird Betreiber von Clubs und Diskotheken freuen. Ab dem kommenden Wochenende dürfen sie ihre Läden wieder öffnen – unter gewissen Voraussetzungen jedenfalls. Die Stadt, in der die Diskothek liegt, muss die Inzidenzstufe 0 haben. Konkret bedeutet das, dass die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner für fünf Tage unter dem Wert von 10 liegen müssen. Dann entfallen auch die Kontaktbeschränkungen – und es darf wieder getanzt werden. Ganz ohne Regeln geht es trotz der aktuell niedrigen Inzidenzwerte aber dennoch nicht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG