Ist schon seit einigen Jahren dabei: Ibrahim Özcan hat dem Mexims die Treue gehalten. - © Björn Kenter
Ist schon seit einigen Jahren dabei: Ibrahim Özcan hat dem Mexims die Treue gehalten. | © Björn Kenter
NW Plus Logo Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen

Ruhetage eingeführt: Warum Gastronomen auf Sparflamme kochen

Nach der Corona-Zwangspause geht es wieder vorwärts für die Betriebe. 
Jedoch stottert nun der Motor, weil Kellner und Küchenhelfer fehlen. Das hat Folgen.

Ilja Regier
Björn Kenter

Bünde. Das Bier fließt  wieder in den Kneipen und Restaurants. Doch es fehlen die Kräfte, die es zapfen und dem Gast servieren. Auch das Personal in den Küchen und Eisdielen ist knapp. Schuld daran ist die Pandemie. Viele der Mitarbeiter haben der Branche in der langen Corona-Pause den Rücken gekehrt und sich aufgrund der zwischenzeitlichen mangelnden Perspektive einen neuen Job gesucht – auch in der Bünder Region. Ein Blick in die Jobbörse der Agentur für Arbeit verdeutlicht: Mehrere Bünder Gastronomien suchen derzeit Minijobber, Service- und Spül-Kräfte sowie generell Küchenhilfen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG