Im Ratssaal in Bünde nehmen nur wenig Frauen Platz. - © Gerald Dunkel
Im Ratssaal in Bünde nehmen nur wenig Frauen Platz. | © Gerald Dunkel
NW Plus Logo Bünde

Weltfrauentag: Weniger als ein Drittel Frauen im Rat

Vor 102 Jahren erhielten Frauen das Recht zu wählen. Aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg wird die erste Frau in den Rat des Amtes Ennigloh gewählt. Bis heute ist das Gremium nicht paritätisch besetzt.

Katharina Eisele

Bünde. In der Stadt Bünde leben mehr Frauen als Männer. Von 45.187 Einwohnern sind 23.192 weiblichen, also 51,3 Prozent. Das höchste politische Gremium der Stadt spiegelt das allerdings nicht wider. Nur etwas mehr als ein Viertel der gewählten Politiker sind weiblich. Das war in den 1990er Jahren schon mal anders. Seither hat sich das Verhältnis wieder verschlechtert. Warum ist das so? Aktuell hat der Rat der Stadt Bünde 48 Mitglieder. Dazu gezählt werden kann noch Bürgermeisterin Susanne Rutenkröger. Von diesen 49 Politikern sind derzeit 14 weiblich...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG