Hier randalierte der 39-Jährige im vergangenen Sommer an der Eingangstür, die wegen der Pandemie aber verschlossen war. - © GERALD DUNKEL
Hier randalierte der 39-Jährige im vergangenen Sommer an der Eingangstür, die wegen der Pandemie aber verschlossen war. | © GERALD DUNKEL

NW Plus Logo Bünde Bünder wollte Jugendamt in die Luft sprengen

Weil er in einem Sorgerechtsstreit mit keinem Verantwortlichen sprechen konnte, drohte ein 39-Jähriger, die Behörde in die Luft zu sprengen. Anschließend stand er lautstark persönlich vor der Tür.

Gerald Dunkel

Bünde. Der emotionale Ausnahmezustand, in dem Peter S. (Name geändert) im Juli vergangenen Jahres gesteckt haben muss, muss enorm gewesen sein. Seit Jahren streitet der Bünder mit seiner Ex-Frau um die bei ihr lebenden Kinder, indem er ihr unter anderem mangelnde Fürsorge vorwirft. Als er seine Kinder im vergangenen Sommer in ihrer Pause auf dem Schulhof beobachtet hat, kam er zu dem Schluss, dass sie verwahrlost ausgesehen hätten - "eben nicht so wie die anderen Kinder", erzählte S. vor Amtsrichter Henning Zurlutter...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!