0
Ein Bagger hat die sechs Kopfweiden versetzt und dabei auch einiges an Erde bewegt. - © Björn Kenter
Ein Bagger hat die sechs Kopfweiden versetzt und dabei auch einiges an Erde bewegt. | © Björn Kenter

Bünde Renaturierung: Stadt pflanzt sechs alte Kopfweiden um

Sechs Bäume wurden jetzt an den neu gestalteten Strangbach umgesetzt. Gutachten zur Sicherheit des Deichs lässt weiter auf sich warten.

Björn Kenter
02.02.2021 | Stand 04.02.2021, 09:36 Uhr

Bünde. Einen neuen Standort haben in den vergangenen Tagen sechs Kopfweiden am neu gestalteten Strangbach im Hunnebrocker Bruch gefunden. Ein Bagger setzte insgesamt sechs Kopfweiden von der Dürerstraße und einem weiteren Standort an den Strangbach, bzw. an die Retentionsflutmulde um, wie Stadtsprecherin Doris Greiner-Rietz auf Anfrage der NW mitteilt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG