Parksünder haben der Stadt Bünde im Jahr 2020 etwa 244.000 Euro an Einnahmen gebracht. - © Gerald Dunkel
Parksünder haben der Stadt Bünde im Jahr 2020 etwa 244.000 Euro an Einnahmen gebracht. | © Gerald Dunkel
NW Plus Logo Bünde

Trotz Lockdown: Parksünder bringen der Stadt Bünde Rekordeinnahmen

Falschparker spülen 2020 mehr Geld in die Stadtkasse als 2019. Und das trotz Lockdown. Die Begründung hat aber mit Corona nichts zu tun.

Niklas Krämer

Bünde. Wer morgens auf den Parkplatz an der Pauluskirche fährt, dem bietet sich aktuell ein ungewohntes Bild: Man muss nicht lange nach einem Stellplatz Ausschau halten und kann sich quasi aussuchen, wo man sein Fahrzeug abstellen will. Der Lockdown macht sich hier deutlich bemerkbar. Diesen Eindruck bestätigt auch die Stadt Bünde: „Insbesondere durch die Schließung von Geschäften des Einzelhandels gab es während des Lockdowns weniger parkende Autos in der Innenstadt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!