Sandra Jeckel und Klaus Unterbrink haben sich schon mehrfach bei der Stadt Bünde über den zugewucherten Bürgersteig an der Südlenger Straße beschwert. Die dornigen Rosenzweige ragen in den Radweg hinein, das Unkraut wächst teilweise bis zum Radweg. Passiert ist bislang nichts. - © Anne Neul
Sandra Jeckel und Klaus Unterbrink haben sich schon mehrfach bei der Stadt Bünde über den zugewucherten Bürgersteig an der Südlenger Straße beschwert. Die dornigen Rosenzweige ragen in den Radweg hinein, das Unkraut wächst teilweise bis zum Radweg. Passiert ist bislang nichts. | © Anne Neul

NW Plus Logo Bünde Anwohner ärgern sich über zugewucherte Wege und viel Unkraut

Seit Jahren beschweren sich immer wieder Leser im NW-Lesertelefon über die fehlende Pflege an der Südlenger Straße durch die Stadt Bünde. Die will jetzt aktiv werden.

Anne Neul

Bünde. Sandra Jeckel und ihr Nachbar Klaus Unterbrink stehen an der Einmündung Brockfeldweg auf dem Bürgersteig an der Südlenger Straße. „Die Wildrosen-Büsche ragen so weit in den Bürgersteig hinein, dass die Autofahrer bis zur Hälfte auf den Bürgersteig fahren müssten, um die Straße einsehen zu können", sagt Unterbrink. Bei dem regen Radfahrverkehr an der Südlenger Straße sei das gefährlich. „Dass hier noch nichts passiert ist, grenzt an ein Wunder", sagt Jeckel. Schließlich kämen gerade die E-Bike-Fahrer mit erheblicher Geschwindigkeit angefahren...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
jetzt 30% sparen

Ein Jahr lang NW+ lesen
und richtig sparen

99 € 69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Jahrespreis

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group