0
Zwei Beamte vor einem vollgepackten Auto. - © Polizei
Zwei Beamte vor einem vollgepackten Auto. | © Polizei

Kreis Herford Herforder Polizei zieht 84 Gurtmuffel und Handysünder aus dem Verkehr

Die Schwerpunktkontrollen sind Teil einer europaweiten Aktionswoche. Mit ihr soll die Unfallgefahr reduziert werden.

17.09.2020 | Stand 17.09.2020, 20:14 Uhr

Kreis Herford. Nach den Schwerpunktkontrollen gegen Gurtmuffel und Handysünder zieht die Kreispolizeibehörde eine positive Bilanz: Am Mittwoch hatten sich die Beamten an der landesweiten Kontrollaktion zum Thema Ablenkung im Straßenverkehr beteiligt. Bei den Verkehrskontrollen wurde durch die Polizeibeamten das Augenmerk auf die verbotene Nutzung von elektronischen Geräten gelegt.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group