Der Rüde Sammy möchte endlich in ein neues Zuhause ziehen. Als Listenhund müssen das neue Herrchen oder Frauchen allerdings Vorkenntnisse mitbringen. - © Tierschutzverein Herford
Der Rüde Sammy möchte endlich in ein neues Zuhause ziehen. Als Listenhund müssen das neue Herrchen oder Frauchen allerdings Vorkenntnisse mitbringen. | © Tierschutzverein Herford

NW Plus Logo Bünde Was passiert mit dem Haustier, wenn das Herrchen in Haft sitzt?

Ein Mann aus Bünde tötet seine Frau und muss ins Gefängnis. Sein Hund sitzt seither im Tierheim und darf zunächst nicht vermittelt werden. Polizei und Tierschutzverein erklären, wie sie mit so einem Fall umgehen.

Katharina Eisele

Bünde. Wer sich nicht an Recht und Gesetz hält, kann nach entsprechender Verurteilung viel Zeit im Gefängnis verbringen. Aus dem Alltag gerissen, bleiben dabei auch Haustiere zurück, um die sich jemand kümmern muss. Die Zuständigkeit ist dabei nicht immer sofort klar, manchmal wechselt sie. Tierschutzverein und Polizei zeigen anhand eines aktuellen Falles auf, wie solch ein Haustier ein neues Zuhause finden kann. Grundsätzlich komme es öfter vor, dass die Polizei Haustiere an das Bünder Tierheim übergeben muss, erklärt die Vorsitzende des Tierschutzvereins...

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group