Die Engerstraße zwischen Bünde und Enger ist vielbefahren. Vom Ortsausgang Bünde bis nach Besenkamp fehlt aktuell ein Radweg. Dieses Problem will Bürgermeister Wolfgang Koch anpacken. - © Niklas Krämer
Die Engerstraße zwischen Bünde und Enger ist vielbefahren. Vom Ortsausgang Bünde bis nach Besenkamp fehlt aktuell ein Radweg. Dieses Problem will Bürgermeister Wolfgang Koch anpacken. | © Niklas Krämer

NW Plus Logo Bünde/Enger Wann kommt endlich der Radweg von Bünde nach Enger?

Auf der vielbefahrenen und kurvigen Strecke zwischen Hüffen und Besenkamp gibt es im Moment keinen Radweg. Das könnte sich bald ändern.

Niklas Krämer

Bünde/Enger. Wer mit dem Rad auf dem direkten Weg von Bünde nach Enger fahren will, der schaut aktuell in die Röhre. Zumindest, wenn er nicht auf der vielbefahrenen und kurvigen Engerstraße zwischen Hüffen und Besenkamp mit seinem Fahrrad unterwegs sein will. Denn auf dieser Strecke gibt es keinen Radweg. Ein Problem, das Bürgermeister Wolfgang Koch schon länger bewusst ist. Und für das sich eine Lösung abzeichnet. "Nach langen Bemühungen werden wir im ersten Quartal den letzten erforderlichen Grunderwerb tätigen", sagt Wolfgang Koch im Gespräch mit nw.de...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group