0
Das Geländer soll Radfahrer an der Brücke schützen. Noch fehlen allerdings pro Pfeiler drei von vier Schrauben. - © Björn Kenter
Das Geländer soll Radfahrer an der Brücke schützen. Noch fehlen allerdings pro Pfeiler drei von vier Schrauben. | © Björn Kenter

Bünde Falsch befestigtes Geländer in Bünde: Sicherungsschrauben fehlen immer noch

Bisher sind die Pfosten mit nur je einer Schraube befestigt. Eigentlich sollten die Arbeiten lange abgeschlossen sein. Der Kreis hatte sonst mit Konsequenzen gedroht.

Katharina Eisele
03.12.2019 | Stand 02.12.2019, 21:05 Uhr

Bünde. Vergangene Woche sollte das Geländer am Radweg der Brücke Schäferweg von der Firma Strabag befestigt werden. Das hat offenbar nicht geklappt: Am gestrigen Montagmittag ist das Bild noch dasselbe von vergangener Woche. Jeder Pfosten ist lediglich mit einer Schraube am Fundament befestigt. Aufgefallen war das einem Bünder, der sichtlich irritiert darüber in die Redaktion gekommen war. „Alles total wackelig“, berichtet er von seiner Erfahrung. Auf Nachfrage der Neuen Westfälischen beim Kreis Herford erklärte dieser: „Seit September erfolgte eine kontinuierliche Anweisung der Bauleitung auf schnellstmögliche Fertigstellung an die bauausführende Firma Strabag AG sowie deren Nachunternehmer Firma Jostmann Geländerbau, die dieser bisher leider immer noch nicht nachgekommen sind.“ Situation ist "nicht zufriedenstellend" Für den Kreis sei die Situation nicht zufriedenstellend. Zur letztlich angedrohten Konsequenz, „eine Ersatzvornahme nach Ende der Fristsetzung auf Kosten der bauausführenden Firma Strabag AG“ wird es aber wohl trotzdem nicht kommen. Auf Anfrage der NW heißt es gestern von Kreis-Sprecher Patrick Albrecht: „Die bauausführende Firma Strabag macht das Geländer nach Zusage am Mittwoch vollständig.“

realisiert durch evolver group