0
Das Rathaus in der Stadt Bünde. - © Thorsten Mailänder
Das Rathaus in der Stadt Bünde. | © Thorsten Mailänder

Bünde Baby in Ratssitzung: Beigeordneter erklärt sich nach Vorfall in Bünde

Andreas Siepenkothen liege eigenen Worten nach eine Behinderung des Engagements von Ratsmitgliedern fern, schreibt er in einer Mitteilung.

Gerald Dunkel
21.10.2019 | Stand 21.10.2019, 17:16 Uhr

Bünde. Ist die Anwesenheit eines drei Monate alten Babys im nicht-öffentlichen Teil einer Ratssitzung tatsächlich Grund, die Nichtöffentlichkeit dieser Sitzung in Zweifel zu ziehen? Das fragen sich nach einem nw.de-Artikel in der vergangenen Woche viele Menschen.

realisiert durch evolver group