0
Tatort: Die Spurensicherung hat Markierungen auf dem Parkplatz an der Löhner Straße angebracht.  - © Eike J. Horstmann
Tatort: Die Spurensicherung hat Markierungen auf dem Parkplatz an der Löhner Straße angebracht.  | © Eike J. Horstmann

Hiddenhausen Mordkommission "Eilshausen" sucht verschwundenen Mercedes und die Tatwaffe

Der Wagen soll sich direkt nach der Bluttat in Hiddenhausen "auffällig schnell" vom Tatort entfernt haben. Außerdem sucht die Polizei nach einer unbekannten Frau.

Jobst-Werner Lüdeking
12.06.2019 | Stand 12.06.2019, 20:15 Uhr

Herford/Hiddenhausen/Bielefeld. Die Mordkommission „Eilshausen" sucht jetzt öffentlich nach einem Mercedes, der vom mutmaßlichen Haupttäter (30) genutzt wurde, der für die Bluttat an der Bünder Straße/Ecker Löhner Straße  in Hiddenhausen verantwortlich sein soll. Es handelt sich um eine stahlblaue Mercedes A- Klasse, Baujahr 2001. Der Wagen ist bisher nicht auffindbar. Möglicherweise spielt auch noch ein weiteres Auto eine wichtige Rolle in dem Fall.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group