Verirrte sich in die Innenstadt: Ein verletztes Reh - hier ein Symbolfoto - ist in Bünde erschossen worden. - © Kurt Blaschke
Verirrte sich in die Innenstadt: Ein verletztes Reh - hier ein Symbolfoto - ist in Bünde erschossen worden. | © Kurt Blaschke

Bünde Jäger schießt Reh in Bünder Innenstadt

Das verletzte Tier hatte sich auf ein Grundstück am Kleinen Bruchweg verirrt.

Gerald Dunkel
10.05.2019 | Stand 11.05.2019, 10:21 Uhr

Auf einem Grundstück am Kleinen Bruchweg an der Else hat der Eigentümer am Freitagmorgen ein Reh entdeckt. Das offensichtlich orientierungslose Wildtier muss sich aufgrund einer Verletzung dorthin verirrt haben. Gegen 8.45 Uhr wurde die Polizei über den ungewöhnlichen Besuch in dem umzäunten Garten informiert. Laut einem Sprecher der Kreispolizeibehörde ließ sich das Reh weder einfangen, noch ließ es sich vertreiben. Letztere Möglichkeit hätte zudem zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs in der Stadt führen können, wäre das Tier unkontrolliert und womöglich in Panik umhergelaufen. Die Polizei rief den zuständigen Jagdpächter, der das Reh in Augenschein nahm. Laut Polizeisprecher musste er das Tier erlegen.

realisiert durch evolver group