Noch Lesestoff fürs Frühjahr gesucht? Das war im Bünder Land im vergangenen Jahr besonders beliebt. - © picture alliance / empics
Noch Lesestoff fürs Frühjahr gesucht? Das war im Bünder Land im vergangenen Jahr besonders beliebt. | © picture alliance / empics

Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen Das sind die Lieblingsbücher der Leseratten im Bünder Land

Lieblingslesestoff: Die NW fragte in den Bibliotheken in Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen nach den Top-Ausleihen. Die Antworten zeigen, dass nach wie vor gerne gelesen wird - die Einrichtungen sich aber immer mehr einfallen lassen müssen

Meiko Haselhorst
07.03.2019 | Stand 07.03.2019, 10:22 Uhr

Bünde. In die Bücherei fahren, ein Buch ausleihen und damit stundenlang auf einer sommerlichen Wiese liegen. Das Leben kann so einfach sein. Oder als Kind nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke schmökern - herrlich. Beides wird es auch heute noch geben. Zumal offenbar nach wie vor gerne gelesen wird. Aber das Thema Buch und Bücherei scheint insgesamt komplexer geworden zu sein, als es das noch vor Jahren war. Das zeigt eine kleine NW-Umfrage unter den Einrichtungen im Bünder Land. Die Übersicht So spielt in der Stadtbibliothek Bünde "Onleihe OWL", die digitale Bibliothek für Ostwestfalen-Lippe, eine immer größere Rolle, um die steigende Nachfrage nach "E-Medien" zu decken. Und das nicht nur bei Kindern. Nur so könne die Zahl der Gesamtleihen auf hohem Niveau bleiben. Die Gemeindebücherei Rödinghausen will sich nach eigenem Bekunden an Zahlen nicht mehr messen lassen und setzt auf "Treffpunkt, Unterstützung im digitalen Dschungel, Leseförderung, Maker-Spaces und Veranstaltungen", ein Großteil davon natürlich ebenfalls digital angehaucht. Der Schwerpunkt in Kirchlengern liegt nach eigenen Angaben "in der Förderung der Lese- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen durch Veranstaltungsreihen". In der Gemeindebücherei Kirchlengern werden zurzeit tatsächlich noch mehr "echte" Bücher und Medien als E-Books ausgeliehen, der Anteil an solchen steigt allerdings auch hier. Im Grunde ist's auch wurscht - wer will, kann sich auch mit einem E-Book auf eine Wiese legen. Und unter der Bettdecke kann man sich sogar das Gefummel mit der Taschenlampe sparen. Bünde Die Top-Ausleihen 2018 waren:  Colgan, Jenny: Die Bäckerei am Strandweg (30 Ausleihen) Herzog, Katharina: Immer wieder im Sommer (28 Ausleihen) Adler-Olsen, Jussi: Selfies (27 Ausleihen) Neuhaus, Nele: Böser Wolf (27 Ausleihen) Riley, Lucinda: Die sieben Schwestern (25 Ausleihen) „Bei den Kinderbüchern", so schreibt die Stadtbücherei Bünde, lagen auf den ersten fünf Plätzen verschiedene Teile von ,Gregs Tagebuch’ – mitunter mit mehr als 40 Ausleihen. Diese Ausleihen, so heißt es weiter, „konnten nur mit Doppelexemplaren erreicht werden". Die Ausleihfrist für Bücher betrage vier Wochen. „Mit den Zahlen der Top-Ausleihen sind wir sehr zufrieden." Die Stadtbücherei Bünde habe im vergangenen Jahr insgesamt 164.021 Ausleihen gehabt. „Das ist eine leicht sinkende Tendenz, aber bei steigender Besucherzahl – wohl bedingt durch das veränderte Medienverhalten (unter anderem weniger Zeit zum Lesen und Streaming-Dienste wie Netflix und Spotify als Konkurrenz zur Ausleihe von CDs und DVDs). Die Ausleihe von „E-Medien", so heißt es, nehme immer mehr zu (plus 35 Prozent). „Durch das Angebot der ,Onleihe-OWL’ können wir unseren Kunden ein wesentlich größeres Angebot machen, vor Ort wäre das gar nicht möglich." Kirchlengern Die Top-Kinderbücher 2018 in Kirchlengern waren: Friese, Inka: Die Welt der Pferde und Ponys (Tiptoi), 22 Ausleihen Blanck, Ulf: Chaos vor der Kamera (Die drei ???-Kids, Teil 4), 18 Ausleihen Kinney, Jeff: Dumm gelaufen! (Gregs Tagebuch, Teil 7), 18 Ausleihen Kinney, Jeff: Keine Panik! (Gregs Tagebuch, Teil 6), 17 Ausleihen Kinney, Jeff: Echt übel! (Gregs Tagebuch, Teil 8), 17 Ausleihen „Das Buch ,Die Welt der Pferde und Ponys’ von Inka Friese war mit 22 Ausleihen praktisch das gesamte Jahr über verliehen, da die durchschnittliche Ausleihdauer drei Wochen beträgt", schreibt die Gemeindebücherei Kirchlengern. Und weiter: „Unsere Übersicht enthält keine „Non-Book-Medien" wie Hörbücher, DVDs und Ähnliches – und auch keine E-Books." In der Gemeindebücherei Kirchlengern würden zurzeit „noch mehr Bücher und Medien ausgeliehen als E-Books". Die E-Book-Ausleihe nehme seit der Einführung im Jahr 2014 allerdings stetig zu. „Die wachsende Bedeutung von interaktiven Medien kann man auch daran erkennen, dass unser meistgeliehenes Buch ein sogenanntes Tiptoi-Buch ist", heißt es in dem Schreiben. Der Schwerpunkt der Gemeindebücherei Kirchlengern liegt nach eigenen Angaben „in der Förderung der Lese- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen durch Veranstaltungsreihen". So sei es nur folgerichtig, „dass unsere meistgeliehenen Titel Kinderbücher sind". Rödinghausen „Eines unser meist geliehenen Bücher ist der Roman „Tyll" von Daniel Kehlmann, der seine Hauptfigur Tyll Ulenspiegel in den Dreißigjährigen Krieg versetzt und von den seelischen Verwüstungen durch Gewalt erzählt", schreibt die Gemeindebücherei Rödinghausen. Ein weiteres Highlight des Jahres 2018 sei Frank Schätzings Roman „Die Tyrannei des Schmetterlings" gewesen, dessen Bewertungen unter der Leserschaft der Gemeindebücherei nicht unterschiedlicher hätten ausfallen können: „Der eine fand es grandios, die andere kam über die ersten Seiten nicht hinaus", so die Erläuterung der Gemeindebücherei. Auf Platz drei der Bücherhitparade für das Jahr 2018 sei der Roman „Die Malerin" von Mary Besson zu finden, ein Frauenroman über Liebe und Kunst in politisch bewegter Zeit. „Die ledige Gabriele Münter küsst den verheirateten Wassily Kandinsky: was für ein Skandal!" Sachbücher „Im Sachbereich standen Titel der Gartensachliteratur an 1. Stelle, das Buch ,Wo die Liebe hinfliegt – eine tierische Freundschaft’ von Tanja Brandt an 2. Stelle und Bücher der Serie ,Trick 17 – Lifehacks für alle Lebenslagen’ an 3. Stelle. Kinderbücher Im Kinderbereich hätten 2018 Wimmelbücher Hochsaison gehabt, der bunte Elefant „Elmar" sei als Klassiker jedes Jahr auf den obersten Plätzen zu finden. Des Weiteren folgten der Drache Kokosnuss, Zogg, Die Olchis, Jim Knopf und die kleine Spinne Widerlich. Der Sachbereich verzeichnete geschlechtsbezogen „Pferde und Ponys" – und „Polizei"-Bücher in den obersten Rängen. Jugendbücher Im Jugendbereich seien es „Die Buchspringer" von Mechthild Gläser, „Wolkenschloss" von Kerstin Gier sowie „Lucy und die Jungs" von Alexa Hennig von Lange, die die ersten Plätze in der Ausleihe belegen. „Im Vergleich aller Ausleihen ist der Kinderbereich im Genre Bilderbuch, Kindersachbuch und Primarlektüre der meistreflektierte in Rödinghausen", so die Gemeinde. „Familien, die vornehmlich die Samstagsausleihe nutzen, kommen gemeinsam zur Vorleseaktion und leihen nach dessen Beendigung ,Wochenlektüre’ aus." Bis dato, so die Bücherei, hielten sich die Gesamtausleihen Jahr für Jahr mit minimalsten Unterschieden. Es sei jedoch ein Trend in den Altersklassen zu verzeichnen, die „digital" seien: „Da sind zum einen die Jugendlichen, die sich Sachthemen über das Internet erschließen, aber auch die „Mittfünfziger", die ebenfalls digital unterwegs sind. Die Kunden, die die Bibliothek vor Ort aufsuchen, halten immer noch gerne das Printmedium in den Händen." Des Weiteren bemerkt die Gemeindebücherei, „dass es nicht mehr zeitgemäß ist, Bibliotheken nach ihren Ausleihen zu beurteilen, sondern eher, was sie in Sachen Treffpunkt, Unterstützung im digitalen Dschungel, Leseförderung, Maker-Spaces und Veranstaltungen anbieten." Rödinghausen mache sich für die Leseförderung in enger Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Kitas und Schulen stark, teils auch digital.

realisiert durch evolver group