Nachwuchs: Sherzad wurde von Isabella, Anja und Nikita schnell für eine Teilnahme im kommenden Jahr begeistert. Fotos: Tenta - © Tenta
Nachwuchs: Sherzad wurde von Isabella, Anja und Nikita schnell für eine Teilnahme im kommenden Jahr begeistert. Fotos: Tenta | © Tenta

Bünde 22 Jahre Workcamp und internationale Begegnungen in Belarus

Interkultureller Abend: Die evangelische Jugendregion Bünde-Ost präsentierte ihre Projektarbeit im Dünner Gemeindehaus. Interessenten für das kommende Jahr erhielten Informationen aus erster Hand

Philipp Tenta

Bünde. Belarus steht auf der Liste der begehrten Reiseziele sicher nicht auf der Pole-Position. Ein gemeinsam gestalteter Kulturabend von Jugendlichen aus diesem Land und Altersgenossen aus dem Kreis Herford weckte deshalb erwartungsgemäß großes Interesse. 22 Teilnehmer aus Deutschland hatte das diesjährige, dreiwöchige Sommer-Workcamp in Weißrussland der evangelischen Jugendregion Bünde-Ost. Gemeinsam mit Jugendlichen vor Ort wurden Renovierungsarbeiten in Häusern von Kriegsüberlebenden und Invaliden durchgeführt. In den Herbstferien kommen die weißrussischen Teilnehmer traditionell zu einem Gegenbesuch ins Bünder Land. Der Abend wurde mit einem flott geschnittenen Video eröffnet, mit dem die jungen Filmemacher die Abenteuer des Alltags während ihres Aufenthalts in der Ferne den Zuschauern näher bringen konnten. Viele Gäste an diesem Abend Projekt-Koordinatorin Ulrike Jäger berichtete anschließend über den Verlauf der aktuellen Projektwoche, in der sich die Jugendlichen gemeinsam mit den Fragen von Heimatverlust und -suche auseinandersetzen. Neben zahlreichen Musik und Tanzdarbietungen war in gemeinsamer Anstrengung auch ein traditionelles belarussisches Buffet vorbereitet worden. Neben den Familien der Teilnehmer genossen auch zahlreiche ehemalige Teilnehmer und Gäste die angebotenen Leckereien. Interessenten für eine Teilnahme im kommenden Jahr waren gekommen um Informationen aus erster Hand zu erhalten. So wollte Sherzad (15) eigentlich nur unverbindlich Informationen finden, war aber schnell von der Coolness des Projekts überzeugt. Isabella (14) aus Bünde erzählte ihm von den unterschiedlichen Baustellen, auf denen sie im Sommer gearbeitet hatte. Nikita (14) und Anja (15) aus Belarus versicherten ihm dagegen, dass es nicht nur viel Arbeit, sondern auch genügend Freizeit geben würde. Das weitgehend unbekannte Land im Osten Europas ist, darin waren sich alle drei einig, ein sehr attraktives und spannendes Reiseziel.

realisiert durch evolver group