Vamp: Benita Thenhaus ist vielseitig. - © https://www.facebook.com/bs.photography.de
Vamp: Benita Thenhaus ist vielseitig. | © https://www.facebook.com/bs.photography.de

Kirchlengern Nach NW-Artikel knackt sie die 10.000er Marke auf Instagram

Benita Thenhaus: Noch mehr Menschen verfolgen jetzt die Fotos, die die 23-Jährige aus Kirchlengern täglich veröffentlicht. Überall wurde sie auf den Artikel angesprochen, auch ihre Eltern

Anne Neul

Bünde/Kirchlengern. Noch bekannter durch die Neue Westfälische: Vor einer Woche fehlten der Influencerin Benita Thenhaus (23) aus Kirchlengern auf der Social-Media-Plattform Instagram bis zur 10.000er-Marke noch etwa 60 Follower (Fans, die regelmäßig verfolgen, was sie für Fotos einstellt). Durch den NW-Artikel "Leben im Netz" (NW vom 9. Juni) über Benitas Dasein als Influencerin, über ihr Modeln und ihre Haarpflege-, Model- und Fitnesstipps in ihrem Blog hat sie die 10.000er-Marke geknackt. Etwa 100 Follower sind auf Instagram dazugekommen, etwa 400 Nutzer haben am Wochenende ihren Blog aboutbenita.com besucht. "Diese Resonanz ist mega, das ist total toll", sagt Benita auf Anfrage der NW. "Zwei Interviews in den vergangenen zwei Monaten, kann mich mal einer kneifen?", schreibt sie auf aboutbenita.com. "Unglaublich" sei es für sie gewesen, dass die NW Bünde ihr einen "kompletten Artikel" widmete. "Immer noch ein krasses Gefühl, am Wochenende in der Zeitung gestanden zu haben", postete sie am Mittwoch auf Instagram, mit einem Foto der gedruckten Ausgabe der NW. Von Termin zu Termin Ihre Freunde hatten sie am Samstag "mit lauter Screenshots per Whatsapp geweckt - ziemlich cool", findet Benita. Viele schrieben ihr, die durch den NW-Artikel auf sie aufmerksam geworden waren, und ermutigten sie, so weiterzumachen. Auch im "echten Leben" wurde Benita viel auf den NW-Artikel angesprochen: Beim Arzt, in der Schule in Bückeburg, wo sie ihre Ausbildung zur Logopädin macht, von ihrer Lehrerin, sogar ihre Eltern wurden angesprochen. Diese Woche ist Benita viel unterwegs. Am Dienstag war sie auf einem Fotoshooting in der Werbeagentur "Emotions for life" in Hiddenhausen, am Mittwoch verbrachte sie den halben Tag im Dr.-Kurt-Wolff-Institut von Alcina in Bielefeld als Make-up-Model. Auf einem Seminar für Friseure und Make-up-Künstler wurden an ihr verschiedene Techniken des Lippen-Make-ups und später ein kompletter Look gezeigt. Benitas Tage sind ziemlich voll: Die Outfits für das Shooting am Dienstag hatte sie in der Nacht rausgesucht, vorher war keine Zeit. Von der Schule in Bückeburg fuhr sie direkt zum Shooting nach Hiddenhausen, essen musste sie im Auto. Geschlafen hatte sie nur vier Stunden. Von wegen Schönheitsschlaf. "Der musste ausfallen", sagt sie. Heute ist sie beim nächsten Fotoshooting in Hiddenhausen. Sonst sei es eher ruhiger, jede Woche sei anders. Benita erzählt offen und authentisch von sich, neben den weißblonden langen Haaren ist das ihr Markenzeichen. Im Interview mit dem Beauty-Fashion-Lifestyle-Blog "Love this Look" sagte sie: "Ich würde mir mehr Realität und Authentizität in der Social-Media-Welt wünschen." Damit fängt sie schon einmal an.

realisiert durch evolver group