0
Auf dem Gelände dieser Biogas-Anlage in Kirchlengern fanden Mitarbeiter des Betriebs am Donnerstagnachmittag den leblosen Körper eines Lkw-Fahrers, der von seiner Ladung verschüttet wurde. - © TW-News.tv
Auf dem Gelände dieser Biogas-Anlage in Kirchlengern fanden Mitarbeiter des Betriebs am Donnerstagnachmittag den leblosen Körper eines Lkw-Fahrers, der von seiner Ladung verschüttet wurde. | © TW-News.tv

Kirchlengern Mann auf Gelände einer Biogas-Anlage in Kirchlengern tödlich verunglückt

Ein Lkw-Fahrer wurde am Nachmittag beim Abladen von Material auf dem Gelände einer Biogas-Anlage verschüttet

Gerald Dunkel
03.05.2018 | Stand 03.05.2018, 23:48 Uhr

Kirchlengern. Bei einem tragischen Arbeitsunfall ist am Donnerstagnachmittag ein Lkw-Fahrer auf dem Gelände einer Biogas-Anlage in Kirchlengern tödlich verunglückt. Bei dem Mann soll es sich um einen 33-Jährigen niederländischer Herkunft handeln. Nach Informationen der NW soll der Mann von Material, das er selbst angeliefert hatte, verschüttet worden sein. Arbeiter der Biogas-Anlage suchten nach dem Mann, als sie feststellten, dass der Entladevorgang nicht voranging. Sie fanden den leblosen Körper des Mannes unter der Ladung. Ein Notarzt habe nach der Bergung des Mannes durch seine Kollegen und Feuerwehrleute nur noch den Tod des 33-Jährigen feststellen können. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht geklärt. Die Polizei ermittelt. Kirchlengerns Bürgermeister Rüdiger Meier drückte soeben im Gespräch mit der Redaktion sein Bedauern über dieses Unglück aus. "Ich kann der Familie des Mannes nur mein tiefstes Beileid aussprechen", so Meier.

realisiert durch evolver group