0
Schönheitsideal: Die Barbie-Puppe gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Verschiedene Größen, Haar- und Hautfarben und unterschiedliche Körperbauten sollen die Vielfalt der Menschen verdeutlichen. Die mittlere Puppe ist dabei die korpulenteste auf dem Markt. Auch Ken gibt es jetzt in kräftigerer oder zarter Form. Foto: Carina Hörstemeier - © Carina Hörstemeier
Schönheitsideal: Die Barbie-Puppe gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Verschiedene Größen, Haar- und Hautfarben und unterschiedliche Körperbauten sollen die Vielfalt der Menschen verdeutlichen. Die mittlere Puppe ist dabei die korpulenteste auf dem Markt. Auch Ken gibt es jetzt in kräftigerer oder zarter Form. Foto: Carina Hörstemeier | © Carina Hörstemeier

Rollenklischees und Magerwahn: 59 Jahre Barbie-Puppe

Im Laufe der Jahre ist die Puppe deutlich vielfältiger geworden, das altmodische und überzogene Frauenbild ist allerdings gleich geblieben

Carina Hörstemeier
09.03.2018 | Stand 09.03.2018, 15:15 Uhr

Bünde. Heute vor 59 Jahren kam die erste Barbie-Puppe auf den Markt. Dünn, mit lockigem Pony und Pferdeschwanz in einem trägerlosen Badeanzug, entsprach sie dem damaligen Trend. Sie war eben schon immer modebewusst.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group