0
Imposant: Das Krankenhaus im Gazastreifen – das Geld kam aus Katar – ist auch innen bestens ausgestattet. FOTOS: HAMMER FORUM - © emma
Imposant: Das Krankenhaus im Gazastreifen – das Geld kam aus Katar – ist auch innen bestens ausgestattet. FOTOS: HAMMER FORUM | © emma

Bünde Ein Silberstreif am Gazastreifen

Einsatz in Palästina: Theophylaktos Emmanouilidis und das Hammer Forum waren diesmal im Nahen Osten unterwegs – selbst für Weitgereiste eine neue Erfahrung

Meiko Haselhorst
12.10.2017 , 01:00 Uhr
Weniger imposant: In den Straßen des 40 Kilometer langen Streifens wird klar, wie entbehrungsreich das Leben der Menschen dort ist. - © emma
Weniger imposant: In den Straßen des 40 Kilometer langen Streifens wird klar, wie entbehrungsreich das Leben der Menschen dort ist. | © emma

Bünde. Theophylaktos Emmanouilidis hat in dieser Welt viel gesehen. Seit sich der 78-jährige ehemalige Chefarzt des Lukas-Krankenhauses – rein theoretisch – im Ruhestand befindet, fliegt er unermüdlich um den Globus, um im Namen der Ärzte-Organisation „Hammer Forum“ Kinder wie am Fließband zu operieren. Diesmal führte ihn die Reise erstmals in den Gazastreifen und ins Westjordanland. Dort wurden er und seine Kollegen zwei Wochen lang mit Bedingungen konfrontiert, die selbst für Emmanouilidis neu waren.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!