0
So war es im Februar: Ein Schild an der Tür klärte die Kunden über das Feuer in der Produktion auf. Archivfoto: M. Haselhorst - © haselhorst
So war es im Februar: Ein Schild an der Tür klärte die Kunden über das Feuer in der Produktion auf. Archivfoto: M. Haselhorst | © haselhorst

Bünde/Rödinghausen Hellmann Fleischwarenfabrik will sich sanieren

Insolvenz in Eigenverwaltung: Der Brand im Februar in der Produktion des Familienunternehmens fordert seinen Tribut. Denn noch hat die Versicherung nur teilweise gezahlt. Nach einer ersten Einschätzung ist aktuell keiner der 67 Arbeitsplätze gefährdet

Katharina Eisele
08.07.2017 | Stand 10.07.2017, 15:42 Uhr

„Reparaturen in Millionenhöhe" überschrieb die NW vor vier Monaten die Schäden durch einen Brand in der Produktion. Jene Kosten haben jetzt dazu geführt, dass das Familienunternehmen Hellmann Fleischwarenfabrik vorsorglich Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet hat. Die Versicherung hat bisher erst teilweise gezahlt.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG