0
Vereinstreue wird gewürdigt: Der Vorstand des Kneipp-Vereins Bünde ehrte 21 Mitglieder für zehn und 25 Jahre Mitgliedschaft. - © Foto: Thorsten Mailänder||
Vereinstreue wird gewürdigt: Der Vorstand des Kneipp-Vereins Bünde ehrte 21 Mitglieder für zehn und 25 Jahre Mitgliedschaft. | © Foto: Thorsten Mailänder||

Bünde Der Kneipp-Verein zieht eine erfreuliche Jahresbilanz

Dem Bünder Verein gehören fast 1.400 Personen an. Der Vorstand wurden in seinen Ämtern bestätigt

Thorsten Mailänder
31.03.2017 | Stand 31.03.2017, 13:35 Uhr

Bünde. Eine positive Bilanz zog jetzt die Vorsitzende des Kneipp-Vereins Bünde, Hannelies Wietzorke, in ihrem Jahresbericht.

"Die Vorträge fanden eine gute Resonanz. Es waren durchschnittlich 60 Zuhörer pro Vortragsabend anwesend", sagte Wietzorke. Die medizinischen Themen behandelten "Zähne und Körper", "Leben mit Demenz" oder die Schmerztherapie. Im vergangenen Jahr wurden 158 Kurse durch den Kneipp-Verein Bünde angeboten. Hannelies Wietzorke dankte den Kursleitern, die mit ihrer Kompetenz, ihrer Freude und ihrem Engagement maßgeblich am Erfolg des Kneipp-Vereins beteiligt sind.

Seit September 2016 ist der Kneipp-Verein wieder mit Aquafitness-Kursen in Randringhausen im Kurhaus Bültermann vertreten. "Die sieben neuen Kurse waren sofort ausgebucht. Die Freude der Teilnehmer war deutlich spürbar, dass in Randringhausen wieder Warmwasser-Gymnastikkurse angeboten werden", sagte die Vorsitzende.

Sie erinnerte an die Höhepunkte des Ausflugsprogramms im vergangenen Jahr. Die Fahrten führten zu Bischof Anba Damian im Koptischen Kloster in Brenkhausen. Es gab eine Betriebsbesichtigung bei "Falke-Strickmoden" in Schmallenberg und den Besuch des Wald-Weihnachtsmarktes in Velen. Im Frühjahr unternahm der Verein eine Wanderung rund um den Großen Auesee bei Espelkamp, im Herbst wanderte man im Steinhorster Becken. "Alle Fahrten waren schnell ausgebucht. Sie bereiteten den Mitgliedern viel Freude und gaben ihnen neue Anregungen", sagte Wietzorke. Die Radtouren führten zu interessanten Zielen wie dem "Recycling-Garten" in Schötmar oder dem Bauerncafé "Im Lobusch" am Weserbogen.

Als Höhepunkt des Abends wurden die Aktivitäten des Jahres 2016 mit einer Foto-Schau von Anja Reckeschat nochmals in die Erinnerung zurückgeholt. Die Vorsitzende bedankte sich für die gute Unterstützung durch die Mitglieder des Vorstandes und Beirates. "Ohne das ehrenamtliche Engagement könnte der Kneipp-Verein seine vielen Angebote nicht realisieren", betonte Wietzorke.

Die Neuwahlen brachten kaum Veränderungen. Hannelies Wietzorke wurde in ihrem Amt als Vorsitzende wiedergewählt, genau wie Christel Finkemeier als 2. Vorsitzende und Susanne Vollmer als Schatzmeisterin. Gertrud Krieger schied auf eigenen Wunsch als Schriftführerin aus. In ihre Position wurde Christel Förster gewählt. Der neue Beirat ist mit Christa Strothmann, Gertrud Ahlmeyer, Gudrun Engler, Christina Demmer, Anja Reckeschat, Silke Kiel und Gertrud Krieger besetzt. Axel Möcke-Markus ersetzt als neuer Kassenprüfer Christel Förster, die satzungsgemäß ausschied.

Der Vorstand nutzte den Abend der Jahreshauptversammlung auch für einige Ehrungen von Mitgliedern:

  • 10 Jahre Mitglied: Marlies Böhm, Waltraud Ebmeier, Lieselotte Hellm25ann, Inge Schläger, Brunhilde und Willi Klaus.
  • 25 Jahre Mitglied: Ursula Borgelt, Gerda Brinke, Gerhard Heese, Ruth und Karl Heidenreich, Lianne Holtmann, Marianne und Ulrich Jürgens, Rita und Heinz Kuhlmann, Ingrid Schubert, Horst Weßler, Christa Strothmann, Gudrun und Reinhard Wippermann, Monika Kollmeier, Wilhelm Wellmeyer.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!