0
Das freundliche Team des Kurhauses Bültermann. - © Meiko Haselhorst
Das freundliche Team des Kurhauses Bültermann. | © Meiko Haselhorst

Bünde Die Geschichte eines Traditions-Kurhauses in Bünde geht weiter

Seit September sind Schwimmbad und Cafeteria geöffnet, nun bringt ein Koch das Restaurant wieder in Schwung

Meiko Haselhorst
18.01.2017 | Stand 17.01.2017, 18:14 Uhr

Wer hätte das gedacht? Noch vor gar nicht allzu langer Zeit drohte dem einstigen Kurhaus Wilmsmeier in Randringhausen ein ähnliches Schicksal wie der „Kur-Ruine" Ernstmeier ein paar Meter weiter. Dann kauften drei Männer das Haus und peppten es wieder auf. Seit vier Monaten sind Schwimmbad und Cafeteria geöffnet, jetzt schwingt auch wieder ein Koch seine Kelle – der Restaurantbetrieb soll angekurbelt werden. Und Helmut Brinker vom Eigentümer-Trio hat weitere Pläne.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG