0
Tierliebhaberin: Sabine Waza hat erfolgreich das dreistufige Testverfahren durchlaufen und einen Sachkundenachweis vom Kreisveterinäramt erhalten. Die Auflagen des Amtes sind für sie kein Problem, weil sie nach eigenen Angaben bereits zuvor nur mit positiven Verstärkungsmethoden gearbeitet hat. - © Corinna Schwanhold
Tierliebhaberin: Sabine Waza hat erfolgreich das dreistufige Testverfahren durchlaufen und einen Sachkundenachweis vom Kreisveterinäramt erhalten. Die Auflagen des Amtes sind für sie kein Problem, weil sie nach eigenen Angaben bereits zuvor nur mit positiven Verstärkungsmethoden gearbeitet hat. | © Corinna Schwanhold

Bünde Hundeschulen-Betreiber brauchen eine Erlaubnis

Novellierung des Tierschutzgesetzes NRW/ Hundeschulen-Besitzer müssen Testverfahren durchlaufen

Corinna Schwanhold Corinna Schwanhold
22.07.2015 | Stand 22.07.2015, 07:36 Uhr

Bünde. Seit vielen Jahren arbeitet Sabine Waza als Hundetrainerin, vor knapp fünf Jahren hat sie sich mit einer eigenen Hundeschule selbstständig gemacht. Trotz ihrer langjährigen Erfahrung musste die Trainerin in den vergangenen Monaten noch einmal ein dreistufiges Testverfahren beim Kreisveterinäramt absolvieren. Nötig wurde dieses durch eine Novellierung des Tierschutzgesetzes NRW, die auch Betreiber im Bünder Land betrifft.

realisiert durch evolver group