Schon 100 Stück verkauft: Der Bünder Rapper Can Tankir alias "Caanamiino" mit seiner ersten CD "Real Life". - © Foto: Anne Webler
Schon 100 Stück verkauft: Der Bünder Rapper Can Tankir alias "Caanamiino" mit seiner ersten CD "Real Life". | © Foto: Anne Webler

Bünde Bünder Rapper Caanamiino veröffentlicht erste CD

Can Tankir aka. Caanamiino trat in Berlin im Vorpramm von Sido auf

Bünde. Can Tankir (20) aus Bünde hat seine erste CD veröffentlicht, "Real life" (Deutsch: Wahres Leben). Das ist das, worüber Can Tankir alias Caanamiino singt: über das wahre Leben, was er erlebt hat. Kürzlich ist er in Berlin-Kreuzberg aufgetreten, als Vorgruppe von Sido und anderen deutschen Rapper-Größen. Bei dem Konzert in Berlin seien 30.000 Leute gewesen, erzählt Can Tankir. "Da war richtig viel los." Er trat mit dem Herforder Rapper Yulio auf, danach sangen Sido, Massiv, Serc 651. "Das war klasse." Alle hätten mitgemacht. "Das war ein schönes Gefühl. Ich war sprachlos." Eko Fresh, der auch hatte auftreten sollen, habe abgesagt. Can Tankir hat vor zwei Jahren in der TV-Show "Das Supertalent" mitgemacht. Er war beim Casting in der Bielefelder Stadthalle und zum "Recall" in der Stadthalle Dortmund, schaffte es bis in die dritte Runde. Dann stieg er freiwillig aus. "Da machen nur Idioten mit", sagt er. Er werde in der Stadt immer noch erkannt. "Du bist doch der, der beim Supertalent mitgemacht hat", wird der Bünder mit türkischen Wurzeln immer noch angesprochen. Jetzt hätten ihn die Produzenten der Show wieder eingeladen, zum Casting in Hannover vergangenen Donnerstag. "Ich musste aber zur Schule", sagt Caanamiino. Er macht eine Ausbildung zum Maler und Lackierer bei der Firma Meyer in Espelkamp, im zweiten Lehrjahr. "Für meine Musik bekomme ich viele gute Rückmeldungen." Auch mit dem Sänger Crow schreibe er sich hin und wieder über Facebook. Seine neue CD umfasst sieben Lieder, die er selbst geschrieben hat. Er schreibe oft am Wochenende. Am leichtesten fällt ihm, über Erlebtes zu texten. "Wenn die Story ausgedacht ist fällt einem irgendwann nichts mehr ein. Wenn man mitgefühlt hat geht es einfacher und schneller." Erst schreibt er die Geschichte auf, formuliert eine Kurzfassung. Die transkribiert er dann in Reime. Can Tankir ist sehr höflich, seine Mitmenschen liegen ihm am Herzen. Im Winter sprach er in der Nähe des Bünder Bahnhofs einen Obdachlosen an, ob er kein Zuhause habe. Er schenkte ihm eine Tüte mit Essen und eine Decke. Auf seinem Facebook-Profil "Can Cano (Caanamiino)" hat er vor einer Woche ein Video eingestellt. Es zeigt ihn, wie er in Berlin einem Obdachlosen einen Kaffee im Pappbecher schenkt. Er hockt sich vor den am Boden liegenden Mann, reicht ihm den Becher. Der setzt sich auf, schlägt die Hände vors Gesicht, als er versteht, dass Can Tankir ihm einen Kaffee geholt hat. Schließlich nimmt er ihn und bedankt sich. "Real Life" ist in Zusammenarbeit mit dem Sänger Bünnybec aus Hannover entstanden. Das Lied "Ich hab Dich geliebt", das sechste Stück auf der CD, erzählt von seiner Schulliebe. In "Rollenspiel" zeigt ein Mädchen nicht ihr wahres Gesicht, eine falsche Rolle. In "Mensch ist Mensch" singt Can Tankir über Religion und Toleranz, das Stück sang er auch in Berlin. Dort habe er mit vielen Rappern gesprochen, "wir haben VIP gechillt". Der Veranstalter wolle ihn auch nächstes Jahr wieder holen. Can Tankir hat noch einiges vor: Im Juni/Juli wolle RTL 2 ihn in Köln interviewen über Religion, Musik und Fußball. Can Tankir spielt beim TuS Bruchmühlen in der 2. Herrenmannschaft in der Kreisliga A. Ende Juli wird er mit dem Herforder Rapper Yulio in Paris einen Videoclip drehen, zwei Tage lang, neben dem Eiffelturm. Er wird über Liebe rappen, zwei Schauspieler spielen die Geschichte. Am 7. Dezember hat er einen Auftritt in Wien. Im Dezember will Can Tankir auch seine nächste CD veröffentlichen, mit 14 Liedern. Von der aktuellen CD hat er schon hundert Stück verkauft. Er habe eine große Familie, auch in der Türkei, die haben jetzt alle seine CD, und Freunde.

realisiert durch evolver group