„Wenn die Kinder mir erzählen, dass ein Elternteil zu Hause gewalttätig ist, sage ich ihnen ganz deutlich, dass das verboten ist." - © Symbolfoto/picture alliance
„Wenn die Kinder mir erzählen, dass ein Elternteil zu Hause gewalttätig ist, sage ich ihnen ganz deutlich, dass das verboten ist." | © Symbolfoto/picture alliance
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Häusliche Gewalt gegen Kinder: Wer reagiert überhaupt bei einem Verdacht?

Eine Frau aus dem Kreis Gütersloh versucht sechs Mal vergeblich, beim Jugendamt den Verdacht von häuslicher Gewalt gegen zwei Kinder loszuwerden. Wie geht die heimische Grundschule mit Verdachtsfällen um?

Anja Hanneforth

Werther. Jeden Tag geht Kornelia Malachowski zum Briefkasten. Durchschnittlich zehn Briefe findet die Schulsozialarbeiterin aktuell darin vor, manchmal mehr, „das sind schon ziemlich viele", sagt sie selbst. Wobei es auch Phasen gebe, da bliebe der Postkasten leer. Es ist ein besonderer Kasten. „Kinderpost" steht in bunten Lettern darauf geschrieben, doch er enthält keine schönen Nachrichten. Es ist ein Kummerkasten, in den Kinder Meldungen werfen können, wenn sie Ärger mit den Mitschülern haben, Angst verspüren...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG