Lässt sich nicht mehr ertüchtigen: Die ehemalige Gaststätte Massmann, die zuletzt als Flüchtlingsunterkunft diente, wird wohl abgerissen. - © Anja Hanneforth
Lässt sich nicht mehr ertüchtigen: Die ehemalige Gaststätte Massmann, die zuletzt als Flüchtlingsunterkunft diente, wird wohl abgerissen. | © Anja Hanneforth
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Nach Brand im Flüchtlingsheim: "Beschuldigter ist dringend verdächtig"

Der 24-jährige Bewohner der Unterkunft soll den Brand im März absichtlich gelegt haben. Allerdings muss noch die Frage nach seiner Schuldfähigkeit geklärt werden. Das Gebäude ist nicht mehr zu retten.

Anja Hanneforth

Werther. Es war ein Schreck in der Morgenstunde, als am 26. März um 7 Uhr Großalarm für die städtische Flüchtlingsunterkunft an der Schröttinghausener Straße in Häger ausgelöst wurde. In einem Zimmer im Obergeschoss war ein Brand ausgebrochen. Als die ersten Feuerwehrleute am Einsatzort eintrafen, schlugen ihnen durch das geplatzte Fensterglas bereits die Flammen entgegen. Sieben der acht Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen, der achte, in dessen Zimmer der Brand gewütet hatte, wurde zunächst nicht angetroffen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG