0
Am 12. Juni 2019 hatte sich der Unfall auf der Engerstraße ereignet. - © Andreas Eickhoff
Am 12. Juni 2019 hatte sich der Unfall auf der Engerstraße ereignet. | © Andreas Eickhoff

Kreis Gütersloh Fahrlässige Tötung: Wenn eine Sekunde über Leben und Tod entscheidet

Bei einem Unfall vor zwei Jahren wird ein Motorradfahrer tödlich verletzt. Die junge Verursacherin musste sich jetzt vor Gericht verantworten. War der Unfall vermeidbar?

Anke Schneider
03.05.2021 | Stand 02.05.2021, 11:25 Uhr

Werther/Halle. Es war der 12. Juni 2019, als die Angeklagte die Engerstraße aus Richtung Häger kommend in Richtung Werther befuhr. In Höhe der Hausnummer 106 wollte sie einen vor ihr fahrenden Pkw überholen. „Da war 100 und der ältere Herr vor mir fuhr sehr langsam", sagte die Beschuldigte.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren