Unterkunft an der Weststraße - © Anja Hanneforth
Unterkunft an der Weststraße | © Anja Hanneforth

Streit eskaliert: Zwei Heimbewohner bedrohen sich mit Holzlatten

Polizeieinsatz: Die Beamten müssen einen lautstarken und handgreiflichen Streit schlichten

Marc Uthmann

Werther. Erneut mussten am Dienstagabend, 22. Mai, um kurz nach 22 Uhr einige Streifenwagen zur Unterkunft für Asylbewerber und Wohnsitzlose an der Weststraße ausrücken. Dort war ein Streit zwischen einem 49-jährigen Mann und einer 45-jährigen Frau eskaliert, die sich schließlich gegenseitig mit Holzlatten bedroht hatten, wie Polizeisprecherin Corinna Koptik dem Haller Kreisblatt mitteilte. Ein Bewohner hatte die Beamten offenbar wegen des anhaltenden Lärms verständigt. Als die Polizei eintraf, versuchte sie die Gemüter der Beteiligten zu beruhigen. Das war allerdings schon deshalb keine leichte Aufgabe, weil die Beteiligten offenbar erheblich alkoholisiert waren. Schließlich wurden die Streitenden getrennt und aus dem Gebäude gebracht, es wurden Blutproben entnommen. Für die restliche Nacht sprachen die Beamten Platzverweise aus – die Streithähne mussten sich bis zum kommenden Morgen also einen anderen Platz suchen. Einer der Streithähne (49) ist nach Informationen des Haller Kreisblattes deutscher Staatsbürger. „Wir haben eine Anzeige gefertigt und ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet", sagte Corinna Koptik. Gegen Mitternacht war der Polizeieinsatz schließlich beendet.

realisiert durch evolver group