Die Stadt Verl kauft das Hotel "Kaunitzer Krug" im Zentrum von Kaunitz. Es soll als Unterkunft für 30 bis 40 ukrainische Kriegsflüchtlinge genutzt werden. - © Andreas Frücht
Die Stadt Verl kauft das Hotel "Kaunitzer Krug" im Zentrum von Kaunitz. Es soll als Unterkunft für 30 bis 40 ukrainische Kriegsflüchtlinge genutzt werden. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Verl Verl kauft das Hotel "Kaunitzer Krug": Das hat die Stadt damit vor

Das große Gebäude gegenüber der Pfarrkirche hat für die Kommune einen städtebaulichen und strategischen Wert. Wofür sie es jetzt nutzen will.

Roland Thöring

Verl-Kaunitz. Die Stadt kauft eine weitere städtebaulich wichtige Immobilie. Der Rat stimmte am Dienstagabend in nichtöffentlicher Sitzung dem Erwerb des Hotels „Kaunitzer Krug“ am Fürst-Wenzel-Platz 4 gegenüber der katholischen Pfarrkirche zu. Die Kommune übernimmt das Haus inklusive Veranstaltungssaal. Der Hotel- und Gaststättenbetrieb soll mit der Übergabe zum 1. Juli eingestellt werden. Das bestätigte Bürgermeister Michael Esken auf Nachfrage. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema