Zwischen Bahntrasse, Wachtelweg und Netto-Markt plant eine Investor ein Mehrfamilienhaus mit 14 Wohneinheiten zu errichten. - © Roland Thöring
Zwischen Bahntrasse, Wachtelweg und Netto-Markt plant eine Investor ein Mehrfamilienhaus mit 14 Wohneinheiten zu errichten. | © Roland Thöring

NW Plus Logo Verl Großes Wohnhaus nahe Netto-Markt geplant - es gibt aber einen Haken

Im Rathaus ist ein Investor vorstellig geworden, der auf einem Grundstück in der Nähe des Netto-Supermarktes und der TWE-Bahntrasse ein Mehrfamilienwohnhaus mit 14 Wohneinheiten errichten möchte. Ganz so einfach geht das allerdings nicht.

Roland Thöring

Verl. Bezahlbarer Wohnraum ist knapp, für freie Baugrundstücke gilt das sowieso. „Verdichtung“ ist deshalb ein Wort, das im Zusammenhang mit Neubauprojekten immer wieder eine Rolle spielt. Häufig stößt ein geplantes großes Mehrfamilienhaus allerdings nicht auf Begeisterung in der Nachbarschaft. So hatte vor gut zwei Jahren nach heftiger Kritik von Anliegern und aus der Politik ein Investor seine Pläne beerdigt, auf dem Grundstück einer Villa am Kaunitzer Kiefernweg Mehrfamilienhäuser mit bis zu 26 Wohnungen zu errichten; was nach dem damals dort gültigen Bebauungsplan möglich gewesen wäre.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema