Nach dem Bekanntwerden des positiven Schnelltests der B-Jugendlichen in der Schule habe sich der komplette Kader noch am gleichen Tag testen lassen und mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest selbst isoliert. - © Symbolfoto/ picture alliance
Nach dem Bekanntwerden des positiven Schnelltests der B-Jugendlichen in der Schule habe sich der komplette Kader noch am gleichen Tag testen lassen und mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest selbst isoliert. | © Symbolfoto/ picture alliance
NW Plus Logo Verl

Omikron-Verdacht in Verl ist in drei Fällen bestätigt

Beim gemeinsamen Training haben sich auch Handballerinnen des A-Jugend-Teams des TV Verl infiziert. Die Krankheitsverläufe sollen "zum Glück mild" sein.

Roland Thöring

Verl. Der Verdacht, dass die Omikron-Variante des Coronavirus Verl erreicht hat, hat sich bestätigt. Vier Spielerinnen der A-Jugendmannschaft der Handballerinnen des TV Verl sind positiv auf Covid-19 getestet worden, bei drei von ihnen steht fest, dass es sich um die Omikron-Variante handelt. 15 der insgesamt 17 Spielerinnen des Kaders sowie ihr Trainer Ruben Voßhans stehen unter Quarantäne. Dies bestätigte Voßhans am Mittwoch auf Nachfrage. Die wegen Omikron verpflichtende 14-tägige Quarantäne gilt auch für sämtliche Kontaktpersonen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG