Das Entree mit dem großen Schriftzug ist bereits modern gestaltet, die Ostwestfalenhalle selbst soll es noch werden. - © Marcus Tschackert
Das Entree mit dem großen Schriftzug ist bereits modern gestaltet, die Ostwestfalenhalle selbst soll es noch werden. | © Marcus Tschackert

NW Plus Logo Verl Revolutionäre Forderung: Ostwestfalenhalle für neue Wohnungen abreißen

Martin Jennen schlägt vor, die in die Jahre gekommene Halle in Kaunitz abzureißen, anstatt sie für Millionen zu renovieren. Auf dem Gelände könnte ein Wohnquartier entstehen – und damit mehr Leben im Dorf.

Marcus Tschackert

Verl-Kaunitz. Die Idee, die Martin Jennen anlässlich der Workshops zum Kaunitzer Dorfentwicklungskonzept vorgetragen hat, hört sich zunächst einmal revolutionär an. Der 73-Jährige schlägt vor, die Ostwestfalenhalle abzureißen und das Areal als neues Wohnquartier zu erschließen. Viel Gegenwind erhielt der ehemalige Schulleiter der Verbundgrundschule Kaunitz-Bornholte für seinen Vorschlag überraschenderweise nicht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema