Still ruht der alte Haltepunkt in Bornholte-Bahnhof. Nach den Plänen des NWL könnte er in den nächsten beiden Jahrzehnten zu einer S-Bahn-Haltestelle ausgebaut werden.  - © Roland Thöring
Still ruht der alte Haltepunkt in Bornholte-Bahnhof. Nach den Plänen des NWL könnte er in den nächsten beiden Jahrzehnten zu einer S-Bahn-Haltestelle ausgebaut werden.  | © Roland Thöring

NW Plus Logo Verl Eine S-Bahn im Kreis Gütersloh: Ist das Projekt "Autonomes Fahren" deshalb tot?

Autonom fahrende Züge auf der Strecke zwischen Verl und Hövelhof - das ist das Ziel von Verls Bürgermeister Michael Esken. Jetzt liegt ein S-Bahn-Konzept für ganz OWL vor. Ändert das etwas an Eskens Plänen?

Roland Thöring

Verl. Der Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) hat ein Konzept für eine S-Bahn in OWL vorgelegt. Bedeutet das nun das Aus für das Projekt „FutureRail OWL"? Bürgermeister Michael Esken ist überzeugt, dass sich beide Verkehrskonzepte nicht ausschließen.  Er findet das S-Bahn-Konzept „als Perspektive erst einmal gut". Unabhängig davon habe er aber das Gesamtziel vor Augen: eine Durchgängigkeit des Bahnverkehrs von Gütersloh bis Hövelhof. „Ich wünsche mir, dass wir zum Ziel kommen. Auf welchem Weg auch immer." ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG