Bei der jüngsten Ausschusssitzung ging es hoch her. - © Roland Thöring
Bei der jüngsten Ausschusssitzung ging es hoch her. | © Roland Thöring

NW Plus Logo Verl Zoff in der Lokalpolitik: "Du lügst ja, ohne rot zu werden"

Den Abschied von Heribert Schönauer will der Bürgermeister zur Neuorganisation seiner Verwaltung nutzen. Nur die CDU stimmt zu. Michael Esken und Paul Hermreck bezichtigen sich gegenseitig der Lüge.

Roland Thöring

Verl. Die Zeichen stehen auf Trennung, alle Beteiligten wollen das so. Heribert Schönauer (56), seit dem 1. Januar 2014 Erster Beigeordneter, wird die Stadt Verl zum Jahresende verlassen und in den Ruhestand gehen. Dann endet Schönauers achtjährige Amtszeit, und der Rat wird ihn nicht wiederwählen. So sieht es ein zwischen Bürgermeister Michael Esken und Schönauer abgestimmter Vorschlag der Verwaltung an den Rat vor. Dass dieser angesichts der absoluten Mehrheit der CDU Zustimmung finden wird, darf als sicher gelten.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema