0
Die Kleinschwimmhalle im Verler Schulzentrum ist ein teurer Sanierungsfall und soll auf absehbare Zeit durch ein neues Hallenbad ersetzt werden. Das Gebäude als solches will die Stadt allerdings später weiterhin nutzen – beispielsweise für einen Gymnastikraum. - © Stadt Verl
Die Kleinschwimmhalle im Verler Schulzentrum ist ein teurer Sanierungsfall und soll auf absehbare Zeit durch ein neues Hallenbad ersetzt werden. Das Gebäude als solches will die Stadt allerdings später weiterhin nutzen – beispielsweise für einen Gymnastikraum. | © Stadt Verl

Verl Was wird aus der Kleinschwimmhalle in Verl?

Im Verler Rathaus gibt es erste Ideen, wie das Gebäude nach dem Bau des neuen Hallenbades genutzt werden kann.

Roland Thöring
02.03.2021 | Stand 01.03.2021, 15:39 Uhr

Verl. Seit Herbst 2016 steht fest: Die Kleinschwimmhalle im Konrad-Adenauer-Schulzentrum ist nicht mehr zu retten. Nachdem ein Gutachter Sanierungskosten in Höhe von 411.000 Euro ermittelt hatte, wenn das Becken noch weitere 30 Jahre lang genutzt werden soll, hat der Rat beschlossen, ein neues Hallenbad in Verl zu bauen. Bleibt die Frage nach der Zukunft der mittlerweile bald 55 Jahre alten Kleinschwimmhalle.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG