0
Kandidat: Nach seiner auskurierten Verletzung ist der Verler Kapitän Julian Stöckner (r.) – hier gegen den Toptorjäger der Liga Sascha Mölders von 1860 München – gegen Wehen Wiesbaden eine Alternative für die Innenverteidigung. Foto: Jens Dünhölter - © Jens Dünhölter
Kandidat: Nach seiner auskurierten Verletzung ist der Verler Kapitän Julian Stöckner (r.) – hier gegen den Toptorjäger der Liga Sascha Mölders von 1860 München – gegen Wehen Wiesbaden eine Alternative für die Innenverteidigung. Foto: Jens Dünhölter | © Jens Dünhölter

Verl SC Verl setzt zum Rückrunden-Auftakt auf Ruhe und Struktur

Der Sportclub empfängt den SV Wehen Wiesbaden. Die zuletzt angeschlagenen Janjic, Stöckner und Sander sind Kandidaten für die Anfangself.

Uwe Kramme
22.01.2021 | Stand 22.01.2021, 21:02 Uhr

Verl. Das 0:0 beim SV Wehen Wiesbaden am 19. September 2020 hat in der Geschichte des Sportclub Verl einen ganz besonderen Stellenwert: Es war das erste Spiel des Vereins in der 3. Liga und damit im deutschen Profifußball. „Wir waren damals ziemlich beeindruckt und froh über den Punktgewinn, denn unser auf vielen Positionen richtig gut besetzter Gegner wusste in jeder Situation, was zu machen ist und hat uns gleich gezeigt, wie Profifußball geht", erinnert sich Rino Capretti.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG