Christina Mohr befindet sich auf der Zielgeraden ihres berufsbegleitenden Studiums. Die Quarantäne nutzt sie so gut sie kann zum Lernen. - © Privat
Christina Mohr befindet sich auf der Zielgeraden ihres berufsbegleitenden Studiums. Die Quarantäne nutzt sie so gut sie kann zum Lernen. | © Privat
NW Plus Logo Verl

Von Corona-Infektion nichts gewusst - Verlerin besucht arglos Familie

Die Verlerin Christina Mohr erlebt einen mittelschweren Corona-Verlauf. Nur ein einziger nachlässiger Abend brachte ihr und ihrem Partner das Virus ein. Um ein Haar hätte sie ihre Familie angesteckt.

Andre Schneider

Versmold. Den Jahreswechsel hatte sich Christina Mohr anders vorgestellt. Ganz anders. Die junge Frau aus Verl, die in Versmold aufgewachsen ist, war krank. Eine mittelschwere Corona-Infektion setzte sie außer Gefecht. Zwischenzeitlich musste sie sogar ins Krankenhaus. Rückblick: Nur ein einziger nachlässiger Abend brachte für Mohr und ihren Partner Robin Müller den „Jackpot", wie sie scherzhaft sagt. Am 21. Dezember trafen sie sich mit Freunden. „Eigentlich haben wir unsere Kontakte sehr deutlich eingeschränkt", sagt sie. Nur dieses eine Mal eben nicht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG