0
Philipp Sander (links), hier in einer Szene aus der Begegnung gegen Meppen, traf für den SC Verl in Ingolstadt zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. - © Archivfoto Jens Dünhölter
Philipp Sander (links), hier in einer Szene aus der Begegnung gegen Meppen, traf für den SC Verl in Ingolstadt zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. | © Archivfoto Jens Dünhölter

Verl/Ingolstadt Capretti hadert mit der Defensive: "Gegentore dürfen wir so nicht bekommen"

Drittligist SC Verl leistet sich beim 1:2 (1:1) in Ingolstadt zwei Abwehrfehler und kassiert die zweite Saisonniederlage. Justin Eilers vergibt in der 90. Minute die Ausgleichschance.

Till Hülsmann
18.10.2020 | Stand 18.10.2020, 13:47 Uhr
Uwe Kramme

Verl/Ingolstadt. Nach dem 2:3 gegen Hansa Rostock vergangene Woche hat der SC Verl am Samstag mit dem 1:2 beim FC Ingolstadt die zweite knappe und vor allem unnötige Niederlage in Folge kassiert. „Wir müssen lernen, effizienter zu spielen, unsere Chancen besser zu nutzen und derart unnötige Gegentore zu vermeiden", zog Raimund Bertels die Lehren aus den unglücklichen Auftritten der Schwarz-Weißen an den Spieltagen vier und fünf der 3. Fußball-Liga.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group