0
Die Stadt ist auf eine neue Flüchtlingswelle vorbereitet. Auch zu den "Internationalen Wochen gegen Rassismus", die erst am 16. März beginnen, zeigt sie bereits frühzeitig Flagge. - © Roland Thöring
Die Stadt ist auf eine neue Flüchtlingswelle vorbereitet. Auch zu den "Internationalen Wochen gegen Rassismus", die erst am 16. März beginnen, zeigt sie bereits frühzeitig Flagge. | © Roland Thöring

Verl Weitere Geflüchtete für Verl? Stadt ist auf Aufnahme gut vorbereitet

Mehrfachbelegungen in den Unterkünften gibt es aktuell nicht mehr, aber 150 freie Betten. Heute verfügt die Stadt über deutlich mehr Unterbringungsmöglichkeiten als zum Höhepunkt der Krise 2015.

Roland Thöring
07.03.2020 | Stand 07.03.2020, 11:03 Uhr

Verl. Die Flüchtlingskrise von 2015 ist nicht vergessen, vielerorts ihr Ausmaß aber aus dem Bewusstsein verschwunden. Aktuell leben in den Verler Unterkünften nur noch 130 Personen, die auf ihre Anerkennung warten. Doch die Bilder von der griechisch-türkischen Grenze haben das Thema im Rathaus wieder auf die Tagesordnung gebracht. „Wir sind vorbereitet", sagt der Erste Beigeordnete Heribert Schönauer.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group