0
Der Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs für den Neubau von Gesamtschule und Hallenbad in Verl setzt auch viel Glas. Ob er und die beiden anderen Preisträger überhaupt den gesetzten Kostenrahmen von 29 Millionen Euro einhalten, überprüft jetzt im Auftrag der Stadt ein Projektsteuerer. - © 4A Architekten
Der Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs für den Neubau von Gesamtschule und Hallenbad in Verl setzt auch viel Glas. Ob er und die beiden anderen Preisträger überhaupt den gesetzten Kostenrahmen von 29 Millionen Euro einhalten, überprüft jetzt im Auftrag der Stadt ein Projektsteuerer. | © 4A Architekten

Verl Werden die Neubauten von Verler Gesamtschule und Hallenbad teurer?

Ein Projektsteuerer prüft, ob die preisgekrönten Wettbewerbsentwürfe den vorgegebenen Kostenrahmen überhaupt einhalten können. Jetzt droht eine zeitliche Verzögerung.

Roland Thöring
14.07.2019 | Stand 13.07.2019, 16:06 Uhr

Verl. Die schlechten Erfahrungen mit der Kostenexplosion beim Bau des neuen Baubetriebs- und Wertstoffhofs haben die Stadt vorsichtig werden lassen. Im Falle des geplanten Neubaus von Gesamtschule und Hallenbad hat sie deshalb - erstmals im Rahmen eines Architektenwettbewerbs - die Überprüfung der preisgekrönten Entwürfe hinsichtlich der versprochenen Baukosten zwischengeschaltet.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group