Hofrundgang: Ludger Bremehr stellt den Landfrauen für die Sendung „Land und lecker" seinen Hof vor. Unter anderem zeigt er seine Longhorn Zuchtbullen. Das WDR-Kamerateam filmt den Besuch – der fertige Beitrag wird am 22. Oktober um 20.15 Uhr ausgestrahlt. - © Maria Siggemann
Hofrundgang: Ludger Bremehr stellt den Landfrauen für die Sendung „Land und lecker" seinen Hof vor. Unter anderem zeigt er seine Longhorn Zuchtbullen. Das WDR-Kamerateam filmt den Besuch – der fertige Beitrag wird am 22. Oktober um 20.15 Uhr ausgestrahlt. | © Maria Siggemann

Verl WDR dreht auf Hof Bremehr in Verl

Produktion: Die Verler Landfrau Elisabeth Bremehr ist bei der Kochserie „Land und lecker“ dabei. Jetzt fanden die Dreharbeiten auf dem Bauernhof statt

Maria Siggemann

Verl. Vier Tage herrschte auf dem Hof Bremehr und im gleichnamigen Biomarkt der Ausnahmezustand. Mit einem siebenköpfigen Kamerateam drehte der WDR für seine beliebte Koch-Serie „Land und lecker" ein Hofporträt. Elisabeth Bremehr ist eine von sechs Landfrauen aus ganz Nordrhein-Westfalen, die bei dem Kochwettbewerb des Senders mitmacht. Die Staffel wird im Oktober diesen Jahres ausgestrahlt. Bei der Sendung besuchen die Frauen jede Woche den Hof einer anderen Teilnehmerin, lassen sich bekochen und bewerten sich anschließend gegenseitig. Am Sonntag, dem letzten Drehtag, war Elisabeth Bremehr Gastgeberin. Gut gelaunt fuhren ihre fünf Mitstreiterinnen im klassisch grün-beigen Neoplant Oldtimer Bus auf den Hof. Gefilmt wurde aus der Vogelperspektive mit Drohne. Das Team Bremehr begrüßte die fröhlichen Landfrauen, die am Vormittag schon die Schroedersche Likör Manufaktur besichtigt hatten, mit erfrischendem Johannisbeer-Prosecco. »Ich dachte mir: 
Wenn nicht jetzt, wann dann?« Ehemann Ludger Bremehr hatte seine Frau für die Sendung beworben. „Uns gefällt das Konzept schon lange. Wir haben im Moment so ein tolles Team. Daher dachte ich mir: Wenn nicht jetzt, wann dann?", erklärte der Landwirt seine spontane Entscheidung, bei der Produktion mitzumachen. Der Landwirt hatte sich für die Gäste auch etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wer wollte, durfte einmal auf dem 1,2 Tonnen schweren Longhorn Zuchtbullen „Tolstoi" reiten. Die „Britisch-Longhorn" Zucht ist das Markenzeichen des Familienunternehmens. Die Bremehrs halten insgesamt 150 solcher Tiere auf ihrem Hof. Immerhin zwei Damen wagten mittels Stehleiter mutig den Aufstieg und ließen sich auf dem Bullen herum führen. „Wir haben drei Tage lang das Hofporträt produziert. Heute filmt ein Kamerateam den Hofrundgang, den Ludger mit den anderen Landfrauen macht. Das zweite Team nimmt Elisabeth bei der Zubereitung des Menüs auf. Am Abend drehen wir mit allen das Dinner. Um circa 21 Uhr sollten wir alles im Kasten haben", informierte Diane, die zuständige Autorin des WDR. »Wir haben drei Tage lang das Hofporträt produziert« Auf der Menükarte von Elisabeth Bremehr standen Bentheimer Schinken, Karree vom Longhorn und Hirsejoghurt. Beim Kochwettbewerb soll diesmal auch die Deko der gedeckten Tafel bewertet werden. Guido Niebuhr, Projektleiter und Regisseur der Sendung, gab Auskunft über die Sendetermine. Los geht es mit der ganzen Staffel „Land und lecker" am Montag, 1. Oktober. Elisabeth Bremehr ist die vierte Landfrau im Bunde. Der 45-minütige Beitrag des WDR über den Verler Hof und das Dinner wird dann am 22. Oktober um 20.15 Uhr zur besten Sendezeit ausgestrahlt.

realisiert durch evolver group