0

Verl Osterfeuer in Verl sollen gebührenfrei bleiben

Die Mehrheit lehnt den SPD-Antrag ab und fordert von der Stadt eine bessere Datenbasis

Roland Thöring
03.02.2018 | Stand 02.02.2018, 19:47 Uhr

Verl. Über eine schärfere Regulierung der Osterfeuer haben sich die Ratsfraktionen noch nicht einigen können. Während die SPD der alljährlich herrschenden "dicken Luft in Verl" mit der Einführung einer Anmeldegebühr in Höhe von 50 Euro beikommen möchte und so hofft, illegale Müllverbrennung unter dem Deckmantel von Tradition und Brauchtum eindämmen zu können, haben sich im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss alle anderen Fraktionen jetzt gegen diese Regelung ausgesprochen.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group