Windkraft: Planungen in der Nähe des Bükerswegs umstritten. 
  - © Julian Heuking
Windkraft: Planungen in der Nähe des Bükerswegs umstritten.
  | © Julian Heuking

Verl Windräder im Nordosten von Verl?

Antrag: Das Stadtwerk soll prüfen, ob Windräder im Nordosten von Verl gebündelt werden können

Anja Hustert
05.04.2016 | Stand 05.04.2016, 10:53 Uhr

Verl. Die Stadt Verl hat sich das Thema Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben. Dazu gehört auch die Gewinnung von Strom aus erneuerbaren Energien. Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss, der am Mittwoch, 6. April, ab 18 Uhr im Rathaus tagt, befasst sich mit Windenergie. Die Verwaltung schlägt den Ausschussmitgliedern vor, den Aufsichtsrat der Stadtwerk Verl GmbH zu beauftragen, die Errichtung einer Windenergieanlage im Nordosten des Verler Stadtgebietes und die Möglichkeiten einer Bürgerbeteiligung an der Anlage zu prüfen. Diesem Vorschlag müsste am 12. April noch der Rat zustimmen. Planungen für Anlage in der Nähe des Bükerswegs umstritten Angestoßen wurde die aktuelle Diskussion durch ein Schreiben der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Sie beantragt, dass das Stadtwerk Verl die Möglichkeit für die konzentrierte Errichtung von Windenergieanlagen im Nordosten Verls prüfen und gegebenenfalls unter Beteiligung der Verler Bürgerinnen und Bürger umsetzen solle. Simon Lütkebohle, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, begründet seinen Antrag mit den vereinbarten Zielen im Klimaschutzkonzept der Stadt. Außerdem habe Stadtwerk Verl 2015 mit Planungen für eine Windenergieanlage in der Nähe des Bükersweges begonnen. Dieser Standort stehe jedoch den städtebaulichen Planungen und dem vielfachen Bürgerwillen entgegen. Der Beigeordnete Thorsten Herbst, der den Beschlussvorschlag der Verwaltung für die Ausschussmitglieder begründet, erinnert an vorangegangene Diskussionen, bei denen herausgestellt wurde, dass die Energieerzeugung durch Windkraftanlagen positiv gesehen werde, solange die Errichtung dieser Anlagen konzentriert stattfinde. Die Windpotenzialstudie des Kreises Gütersloh aus dem Jahre 2012 komme zu dem Ergebnis, dass die Errichtung von mehreren Windenergieanlagen – insbesondere im Nordosten des Verler Stadtgebietes, angrenzend zum Bielefelder Stadtgebiet – sinnvoll sei. Hier gibt es bereits ein Windrad, drei weitere Anlagen werden die Stadtwerke Gütersloh und Bielefeld an der Stadtgrenze demnächst errichten. „Aufgrund der Voraussetzungen sollte dem Aufsichtsrat der Stadtwerk Verl GmbH empfohlen werden, die Errichtung einer Windkraftanlage zu prüfen. Darüber hinaus sollten Möglichkeiten einer Bürgerbeteiligung an dem Vorhaben geprüft werden", schreibt die Verwaltung.

realisiert durch evolver group