Derzeitiger Bürgermeister: Paul Hermreck. - © Stadt Verl
Derzeitiger Bürgermeister: Paul Hermreck. | © Stadt Verl

Verl Bürgermeister Paul Hermreck verzichtet auf Kandidatur

CDU-Mann beklagt mangelnde Unterstützung

Verl (nw). Der Verler Bürgermeister Paul Hermreck wird bei der Bürgermeisterwahl am 13. September 2015 nicht noch einmal kandidieren. Über diesen Entschluss hat er heute die Spitzen des CDU-Gemeindeverbandes und der CDU-Ratsfraktion sowie die Mitarbeiter der Stadtverwaltung informiert.

Die Entscheidung, ob er noch einmal antrete oder nicht, sei ihm nicht leicht gefallen, gibt Hermreck zu. „Die Arbeit als Bürgermeister der Stadt Verl macht mir ausgesprochen viel Freude. Seit ich 2004 das Amt übernommen habe, konnte ich viele spannende Aufgaben und Projekte wie den Umbau des
Rathauses, den Bau der Nord-Ost-Umgehung oder die Stadtwerdung mitgestalten und habe viele interessante Menschen kennen gelernt. Sicherlich wartet auch in Zukunft noch so manche spannende Herausforderung, an der ich gerne als Bürgermeister mitarbeiten würde“, so der 58-Jährige.

„Ich habe mich auch sehr gefreut, dass der CDU-Vorstand mir erneut das Vertrauen geschenkt hat, indem er mich gebeten hat, zum dritten Mal für die CDU zu kandidieren. Aber ich hätte mir dieses Vertrauen insbesondere während meiner zweiten Amtszeit durchaus manchmal mehr in Taten statt in
Worten gewünscht: Denn bei einigen wichtigen  Entscheidungen habe ich die Unterstützung der Mehrheitsfraktion leider nicht mehr in vollem Umfang verspürt“, sagt Hermreck. Auch dies habe bei seiner Entscheidung eine Rolle gespielt.

Die Neue Westfälische hat ausführlich mit Bürgermeister Hermreck gesprochen. Den Bericht lesen Sie morgen in Ihrer NW.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group