0

Fahrzeug Coesfeld - 15-Jähriger rast vergeblich davon

24.11.2021 | Stand 24.11.2021, 14:30 Uhr

Gütersloh (ots) -
Gütersloh (FK) - Am Dienstagmorgen (23.11., 07.55 Uhr) wurden Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Gütersloh auf einen E-Scooter-Fahrer an der Verler Straße aufmerksam.

Der Jugendliche war auffallend schnell mit seinem Gefährt unterwegs. Als die Beamten beabsichtigten ihn kontrollieren, verdeckte dieser mit einem Fuß sein Kennzeichen, als er von der Verler Straße nach rechts auf die Straße Am Coesfeld abbog.
In Höhe des dortigen Bahnübergangs wurde er letztendlich eingeholt und kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der 15-Jährige die mögliche Höchstgeschwindigkeit seines Fahrzeugs verändert hat und so deutlich schneller als erlaubt unterwegs war. Somit erlosch die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug und der 15-Jährige führte das höher motorisierte Fahrzeug ohne die erforderliche Fahrerlaubnis.

Der junge Gütersloher wurde von seinen Eltern abgeholt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/5081808

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG