NW News

Jetzt installieren

0

Fahrzeug Rietberg - Biene im Führerhaus lässt Kranwagenfahrer die Kontrolle verlieren

22.07.2021 | Stand 22.07.2021, 16:30 Uhr

Gütersloh (ots) - Langenberg (MK) - Am Donnerstagvormittag (22.07., 10.45 Uhr) kam es auf der Rietberger Straße zu einem Verkehrsunfall mit schwerem Sachschaden, als ein 55-jähriger Kranfahrer mit einem dreiachsigen Mobilkran die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.
Das Spezialfahrzeug kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem am Straßenrand abgestellten Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw auf das Grundstück eines angrenzenden Wohnhauses geschoben. Den Angaben des 55-jährigen Kranwagenfahrers aus Rietberg nach bemerkte dieser eine Biene im Führerhaus und verlor beim Versuch das Tier beiseite zu schlagen die Kontrolle über sein Fahrzeug.
Durch den Verkehrsunfall entstand ein erheblicher Sachschaden. Der geparkte Mercedes wurde durch die Kollision vollständig beschädigt und konnte durch ein beauftragtes Abschleppunternehmen nur noch abgeschleppt werden. Ebenso wurden das Kranfahrzeug und auch das Privatgrundstück beschädigt. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 40 000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.
Rückfragen bitte an:
Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4975845

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.